Titel 2.3 Personalauswahl
blockHeaderEditIcon

PERSONALAUSWAHL

Text 2.3 ?? Personalentwicklung
blockHeaderEditIcon

    

Ihr Mehrnutzen

Sie wählen sicher anhnand eines umfassenden Anforderungsprofilabgleich die Bestpaßendsten auf der Grundlage des angeborenen einzigartigen Talentpotenzials und den Stärken in den Führungs, Selbst- und Sozialkompetenzen aus.      So treffen Sie sichere und umfassende Entscheidungen und sparen rund 50% Zeit.

Neu erkennen Sie auf der Grundlage des um die unbewussten Verfälschungen korrigierten Realbilds, wie die Menschen annährend tatsächlich sind. Dadurch treffen Sie faire und verläßliche Entscheidungen und erhöhen Ihre Trefferquote.

Zusätzlich erhalten Sie noch ein neues Entscheidungskriterium - das zukünftige Entwicklungs- bzw. Wertschöpfungs-potenzial. Damit erkennen Sie schon bei der Auswahl mögliche zukünftige Laufbahn-, Nachfolge- und Entwicklungs-optionen.

Neu erhalten Sie mit dem wissenschaftlich anerkannten Doppelfälschungsschutz eine zusätzliche doppelte Schutz vor Fehlentscheidungen und Fehlbesetzungen - 4 von 5 verfälschen unbewusst ihre Antworten und 1 von 3 bewusst.

 

Auf den Punkt

Stellen Sie noch die Vergangenheit – nach den Kompetenzen

  • oder

schon die Zukunft – nach dem Talentpotenzial und den darauf basierenden Kompetenzen ein?

 

Was ist der Unterschied zwischen Fach-/Methodenkompetenzen und dem Talentpotenzial?

Die Fach-/Methodenkompetenzen beantworten nur 1 Frage:
Kann etwas getan werden? – Ja oder Nein

Das Talentpotenzial beantwortet 3 Fragen:
1. Wie gut etwas getan werden kann?  Anders - Besser – Schöner/Usable
2. Wie oft?  Permanent
3. Wir schnell? Effizient; die Effizienz ist die Schwester des Talentpotenzials
 

Wieso ist das Entwicklungspotenzial bei der Auswahl wichtig?

Auf was schauen Sie, wenn Sie Aktien kaufen? Auf deren Entwicklungspotenzial.

Dasselbe bei den Kandidaten/innen. Ihr Entwicklungspotenzial ist das Wertschöpfungs- bzw. Wachstumskapital Ihrer Firma. Wenn Menschen wachsen – wächst der Kundennutzen, Erfolg, Sinn und Ihre Firma.


Vermeidung einer Fehlbesetzung mit dem
wissenschaftlich fundierten Doppelfälschungsschutz


Vorher

Bei diesem Kandidaten ist der Sicherheits-Index (SI) für bewusste Verfälschung überschritten. Somit ist die Qualität, Zuverlässigkeit und Treffergenauigkeit nicht mehr gewährleistet. Es bestand die Gefahr einer Fehlentscheidung mit kostspieligen Folgen. Man entschied sich für eine Wiederholung.

   

Nachher

Das zweite Bambeck-Master-Profil vom gleichen Kandidaten erfüllt den Sicherheits-Index und zeigt ein völliges anderes Bild. 

 

 Wer ist der neue CFO?

      Kandidat 1   
        

 

     Kandidat 2       

                 

Das Auswahlverfahren ergab, dass beide Kandidaten grundsätzlich geeignet gewesen wären. Erst der Direktvergleich der Bambeck-Master-Profile und der Anforderungsprofilabgleiche von beiden Kandidaten ergab dann letztendlich die Gewissheit, dass nur Kandidat 2 alle 23 sehr wichtigen Anforderungskriterien erfüllte und eine viel höhere Sozialkompetenz (BETA) und ein viel höheres Entwicklunspotenzial (grüne Linie) aufwies als Kandidat 1.

 

Der entscheidende Punkt bei der Auswahl, hat der/die KandidatIn genau das Talentpotenzial      (=Schlüssel) das zur Tätigkeit (Schloss) passt. Kommen beide zusammen, entstehen andere,             bessere und nichtkopierbare Leistungen. Bei den heute gesättigten Märkten ist dies            die Frage des Seins oder Nicht-Seins

 

Distinct or extinct!

zurück zu Übersicht 2.0 Firma
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*